GASBESCHAFFUNG

Mit Beginn des Jahres 2008 hat der Wettbewerb auf dem Gasmarkt faktisch begonnen. Den Startschuss dafür gab die Bundesnetzagentur mit Ihrer Entscheidung von der Einzelbuchungsvariante auf ein Zweivertragsmodell umzustellen (siehe § 20 Abs. 1b EnWG).

 

Aufgrund der damit einhergehenden Vereinfachung in der Abwicklung von Gastransporten sind eine Vielzahl von Lieferanten als Alternative für den bisherigen Gasversorger möglich. Die schrittweise Zusammenlegung von Marktgebieten und die zunehmende Liquidität an den Großhandelsplätzen wird sich zusätzlich positiv auf die Wettbewerbssituation auswirken.

 

Durch den Abschluss neuer Erdgaslieferverträge können erstmalig die Transport- und Netzentgeltkosten Ihres Standortes transparent dargestellt werden und gleichzeitig die alten „take or pay – Fesseln“ durch kundennahe und praktikable Lösungen ersetzt werden.

 

Die EnergyLink AG bereitet Ausschreibungen vor und begleitet den Gaskunden bis zum Vertragsabschluss. Die Auswahl des Lieferanten und die Art der Beschaffung (ölpreisindexierte Formel oder Festpreis) sind bei der Gasbeschaffung ein wesentlicher Kostenfaktor.

 

Darüber hinaus bieten wir auch die Möglichkeit einer strukturierten Gasbeschaffung an den Großhandelsplätzen. Diese Art der Beschaffung hängt von der generellen Entwicklung auf dem Gasmarkt ab, wird aber für größere Abnahmestellen – analog zur Stromlieferung – in Zukunft eine immer größere Bedeutung einnehmen.